Atlético Madrid startet nach Gelb-Rot für Antoine Griezmann Aufholjagd

2:2 in Girona: Atlético startet nach Gelb-Rot für Griezmann Aufholjagd

Der zehnmalige spanische Meister Atlético Madrid ist schon am ersten Spieltag der Primera División gestolpert, hat bei Aufsteiger FC Girona aber immerhin noch eine Niederlage vermieden.

Die Madrilen erkämpften aufgrund einer Gelb-Roten Karte für Topstar Antoine Griezmann (67.) nur zu zehnt agierend ein 2:2, nachdem sie bis in die Schlussphase 0:2 zurückgelegen hatten.

Für den Neuling aus Katalonien war der Uruguayer Christian Stuani (22./25.) im Doppelpack erfolgreich, nach dem Platzverweis gegen Griezmann retteten Angel Correa (78.) und José Giménez (85.) den Gästen noch einen Punkt.

  • Vertrag verlängert : Griezmann bleibt Atlético Madrid treu
  • Französischer Superstar : Griezmann heiratet seine Erika

Die Ampelkarte gegen Griezmann war durchaus kurios: Gelb kassierte der Stürmer wegen einer Schwalbe, er beschwerte sich daraufhin lautstark und sah sofort Gelb-Rot.

Meister Real Madrid (in La Coruna) und Erzrivale FC Barcelona (gegen Betis Sevilla) sind erst am Sonntag im Einsatz.

(sid)