2:0 gegen den FC Malaga: FC Barcelona profitiert von krasser Fehlentscheidung

2:0 gegen Malaga: Barca profitiert von krasser Fehlentscheidung

Begleitet von abermaligen Fan-Gesängen für Kataloniens Unabhängigkeit von Spanien hat der FC Barcelona seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Primera Division behauptet. Die Katalanen gewannen allerdings auch dank einer krassen Fehlentscheidung gegen den FC Malaga.

Das weiter ungeschlagene Team von Superstar Lionel Messi feierte mit dem deutschen Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen zwischen den Pfosten gegen den FC Malaga mit 2:0 (1:0) seinen achten Sieg im neunten Saisonspiel und liegt weiter vier Punkte vor dem FC Valencia (4:0 gegen den FC Sevilla).

Titelverteidiger Real Madrid rangiert vier weitere Zähler zurück auf dem dritten Rang, tritt allerdings erst am Sonntag gegen den SC Eibar an.

  • CL 17/18 : Fan-Aktionen für Katalonische Unabhängigkeit bei Barca-Spiel
  • Porträt : Das ist Lionel Messi

In der von lautstarken Kundgebungen im Stadtgebiet aufgeheizten Atmosphäre nach den jüngsten politischen Entwicklungen sorgte Barca auf dem Platz durch die Führung durch Gerard Deulofeu (2.) früh für klare Verhältnisse, allerdings war der Ball vor der Hereingabe von Lucas Digne deutlich im Aus. .

Elf Minuten nach der Pause stellte Andres Iniesta den Endstand her, ehe in der Schlussphase ein weiteres Tor der Gastgeber durch Messi wegen Abseits nicht anerkannt wurde.