Roberto Firmino rettet Brasiliens Generalprobe für Copa America

Zittersieg über Honduras: Firmino rettet Brasiliens Generalprobe für Copa America

Dank des Hoffenheimers Roberto Firmino hat Rekordweltmeister Brasilien zumindest eine vom Ergebnis her gelungene Generalprobe für die Copa America gefeiert. Der Angreifer des Bundesligisten sorgte mit seinem Treffer in der 33. Minute für den 1:0 (1:0)-Erfolg über Honduras.

Die Gastgeber boten in Porto Alegre allerdings spielerisch über weite Strecken eine schwache Vorstellung. Selbst der zur Halbzeit eingewechselte Superstar Neymar konnte die Selecao vor nur rund 23.000 Zuschauern im halbgefüllten WM-Stadion Beira-Rio nicht aus der Lethargie holen. Der nach 70 Minuten ausgewechselte Firmino meldete aber nicht nur wegen seines Tores Anspruch auf einen Platz in der Startelf für Brasiliens Copa-Auftakt am Sonntag gegen Peru an.

Die Selecao, auch im zehnten Spiel unter Nationaltrainer Dunga siegreich, trifft bei der am Donnerstag gestarteten Südamerika-Meisterschaft in Chile in der Gruppe C zudem auf Venezuela und in einer Neuauflage des WM-Viertelfinales auf Kolumbien.

(sid)