Robbie Keane beendet seine Karriere

Irische Fußball-Ikone : Keane beendet Karriere nach 23 Jahren

Die irische Fußball-Ikone Robbie Keane hängt die Fußballschuhe an den Nagel. Am Mittwoch verkündete der 38-Jährige, der 146 Länderspiele (68 Tore) für sein Heimatland bestritt, sein Karriereende.

Keane fungiert künftig als Assistent von Irlands neuem Teammanager Mick McCarthy. Er tritt damit in die Fußstapfen von Roy Keane, der zusammen mit dem bisherigen irischen Chefcoach Martin O'Neill gehen musste.

"Heute, nach 23 wundervollen Jahren, verkünde ich formell meinen Rücktritt als Profi-Fußballer", schrieb Keane in einer Erklärung. In der englischen Premier League schoss Keane in 349 Partien 126 Tore, davon 91 für Tottenham Hotspur.

Keane, der mit seinem Ausgleichstreffer zum 1:1 in der WM-Vorrunde 2002 den vorzeitigen Achtelfinaleinzug der deutschen Elf verhindert hatte, hatte sich im Prinzip bereits vor knapp zwei Jahren vom Profi-Fußball verabschiedet. Nach seiner vertragslosen Zeit hatte er zuletzt noch einmal als Spielertrainer beim indischen Club Atletico de Kolkata als Spielertrainer gearbeitet.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE