Paris St. Germain: Auch Kylian Mbappe droht gegen Real Madrid auszufallen

Sorgen vor Kracher gegen Real: Paris droht nach Neymar nächster Ausfall

Nach der Fußverletzung von Stürmerstar Neymar bereitet dem französischen Spitzenclub Paris Saint-Germain (PSG) vor dem Champions-League-Spiel gegen Real Madrid ein weiterer Schlüsselspieler Sorgen.

Kylian Mbappé wurde beim Pokalspiel gegen Olympique Marseille am Mittwochabend zur Halbzeit wegen einer Verletzung ausgewechselt.

PSG-Trainer Unai Emery sagte später, der Stürmer habe etwas am Knöchel, ohne Details zu nennen. "Er hat gebeten, die zweite Hälfte nicht zu spielen. Ich hoffe, dass es nicht sehr gravierend ist", sagte Emery. Paris hatte Marseille mit 3:0 besiegt.

PSG hatte am Mittwoch angekündigt, dass Neymar Ende der Woche in Brasilien operiert wird. Der Brasilianer hatte sich einen Haarriss in einem Mittelfußknochen zugezogen. Nach Angaben seines Vaters wird er mindestens sechs Wochen ausfallen - und damit beim wichtigen Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid fehlen. PSG muss in der Partie gegen den Titelverteidiger am kommenden Dienstag eine 1:3-Schlappe aus dem Hinspiel wettmachen.

(dpa)