Paris Saint-Germain kommt bei Racing Straßburg nicht über ein 1:1 hinaus

1:1 in Straßburg : Kehrer verschuldet Elfer - PSG lässt erneut zwei Punkte liegen

Drei Tage nach dem Remis in Bordeaux hat Paris St. Germain erneut zwei Punkte liegen lassen. Am 16. Spieltag kam das Team von Trainer Thomas Tuchel bei Racing Straßburg nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus.

Nach einem Handspiel des deutschen Nationalspielers Thilo Kehrer erzielte Kenny Lala in der 40. Minute per Strafstoß zunächst die Führung für die Elsässer. Der Uruguayer Edinson Cavani war dann in der 71. Minute ebenfalls vom Elfmeterpunkt erfolgreich. Lala hatte den zur Pause eingewechselten französischen Jungstar Kylian Mbappe gefoult.

Kehrer und Nationalmannschaftskollege Julian Draxler spielten durch, der auf seinen verletzten brasilianischen Superstar Neymar verzichten musste. Nach dem Rückstand brachte Tuchel in Hälfte zwei Mbappe und damit gleich mehr Schwung in die Partie. PSG musste in der Nachspielzeit aber noch einmal zittern, doch ein Treffer von Adrien Thomasson wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

Trotz des zweiten Unentschiedens in Serie führt Paris die Tabelle der Ligue 1 weiter souverän mit 14 Punkten Vorsprung vor dem OSC Lille an.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE