„Geschichte geht weiter“ WM-Held Götze bleibt in Eindhoven

Eindhoven · Mario Götze fühlt sich bei der PSV Eindhoven immer wohler. Der WM-Held von 2014 hat seinen Vertrag beim niederländischen Vizemeister vorzeitig bis 2024 verlängert – trotz des Interesses von großen Klubs, die in der Champions League antreten.

 Mario Götze im Trikot von PSV Eindhoven.

Mario Götze im Trikot von PSV Eindhoven.

Foto: dpa/Maurice Van Steen

Stolz präsentierte Mario Götze in den Sozialen Medien das Trikot mit der Jahreszahl "2024" auf dem Rücken. "Die Geschichte geht weiter. Wir haben noch immer ein paar Aufgaben zu erledigen", kommentierte der 29-Jährige voller Tatendrang seine vorzeitige Vertragsverlängerung bei der PSV Eindhoven, dem Spitzenreiter der Eredivisie, bis 2024.

"Mariooo Göööötze, schalalalalala", wird der Deutsche, Schütze des 1:0-Siegtores im WM-Endspiel 2014 im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro gegen Argentinien, regelmäßig von den PSV-Fans im Philips-Stadion gefeiert. Seit knapp einem Jahr zieht der gebürtige Allgäuer im offensiven Mittelfeld des Vize-Meisters die Fäden - und die Zahlen stimmen. Unter Eindhovens Trainer Roger Schmidt (früher Bayer Leverkusen) absolvierte Götze bislang 35 Spiele und brachte es dabei auf zehn Tore und zehn Vorlagen. Statistiken, die bei mehreren großen Vereinen offenbar Begehrlichkeiten weckten.

Mario Götze – Schwabe, Borusse, Weltmeister
24 Bilder

Das ist Mario Götze

24 Bilder
Foto: afp, desk

PSV-Sportdirektor John de Jong: "Einige Klubs, darunter große Klubs, die in der Champions-League spielen, haben in den letzten Tagen des vergangenen Transferfensters ernstes Interesse an Mario gezeigt."

Aber Götze fühlt sich gut aufgehoben im Nachbarland. "Ich möchte hier Teil des großen Ganzen bleiben. Das ist das Beste, was mir in der aktuellen Phase meiner Karriere passieren konnte", betonte der Ex-Dortmunder.

Neuer Vertrag bei der PSV, beim neuen Bundestrainer Hansi Flock wieder auf dem Radar: WM-Held Mario Götze hat scheinbar in den Niederlanden nach schwierigen Jahren in der Bundesliga wieder zu alter Form gefunden, der Spaß am Fußball ist zurückgekehrt.

Daran ändern auch sportliche Rückschläge nichts. Mit Eindhoven verpasste Götze hauchdünn die Qualifikation für die Königsklasse. In der entscheidenden Play-off-Runde hatte jedoch Benfica Lissabon (2:1, 0:0) das bessere Ende für sich. Trotz dieser Enttäuschung will sich der Supertechniker nun mit seinen Teamkollegen in der Europa League beweisen.

Und vielleicht sogar auch wieder in der deutschen Nationalmannschaft, denn Flick beobachtet Götzes aktuelle sportliche Entwicklung nach eigener Aussage sehr genau und telefonierte kürzlich mit ihm: "Für alle, die Leistung bringen und Qualität zeigen, ist die Tür offen - genauso für Mario Götze", sagte der Ex-Bayern-Coach unlängst bei Bild-TV über den Gastarbeiter aus der Ehrendivision.

Auch Mark van Bommel, neuer Coach beim Bundesliga-Tabellenführer VfL Wolfsburg und Vor-Vorgänger von Schmidt bei der PSV, traut Götze ein Comeback in der DFB-Auswahl zu. Ungeachtet dessen langer Pause In der Nationalmannschaft: Das letzte seiner bislang 63 Länderspiele bestritt Götze im November 2017 gegen Frankreich (2:2).

SID af rd

(kron/SID)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort