Zwei weitere Zugänge für VVV Venlo vor Spiel gegen VfL Wolfsburg

Vor dem Test gegen Wolfsburg : Zwei weitere Zugänge für VVV Venlo

Tobias Pachnik kommt ablösefrei vom italienischen Zweitligisten FC Carpi, Stürmer Haji Wright spielte vorige Saison für Schalke 04 in der Bundesliga.

Vor dem Testspielknüller am Samstag beim Bundesligisten VfL Wolfsburg hat der VVV Venlo die Verpflichtung von zwei weiteren Spielern bekanntgegeben. Der rechte Außenverteidiger Tobias Pachnik kommt ablösefrei vom italienischen Zweitligisten FC Carpi, der 1,93 m große Stürmer Haji Wright spielte vorige Saison für Schalke 04 in der Bundesliga. Pachonik war in Italien unumstrittener Stammspieler und wurde 2018 zum besten Außenverteidiger der Liga gewählt wurde. Seine Ausbildung genoss Venlos neuer Defensivspieler beim 1. FC Nürnberg und debütierte dort auch in der 1. Bundesliga. Es folgten Stationen bei den Stuttgarter Kickers in der 3. Bundesliga, sowie beim FC Schalke 04, wo Pachonik allerdings lediglich in der Zweitvertretung zum Einsatz kam. Nach zwei Jahren in der italienischen Serie B folgt nun der Schritt nach Venlo für den mehrfachen deutschen Nachwuchs-Nationalspieler. Pachonik erhält in Venlo einen Drei-Jahres-Vertrag. Er freut sich auf seine neue Aufgabe: „VVV und ich waren und schnell einig, allerdings mussten wir jetzt lange warten bis alle Unterlagen des Transfers zusammen waren. Jetzt ist alles geklärt und ich kann mich voll auf meine neues Team konzentrieren.“ VVV-Sportdirektor Stan Valckx freut sich ebenfalls über die defensive Verstärkung: „Manche Dinge gehen schnell, andere dauern etwas länger. Allerdings hatten wir zu keinem Moment Zweifel, dass der Transfer nicht klappen könnte. Mit Tobias ist unsere Defensive nun vollständig.“

Haji Wright stammt aus der Nachwuchsakademie von Los Angeles Galaxy und wechselte als 18-Jähriger in die U19-Mannschaft des FC Schalke 04, wo er in der A-Jugend-Bundesliga direkt 15 Saisontore erzielen konnte. Die Saison 2017/18 verbrachte er leihweise beim SV Sandhausen in der 2. Bundesliga, wo er bis zu einer Verletzung Stammspieler war. In der abgelaufenen Saison bestritt der US-amerikanische Nachwuchs-Nationalspieler sieben Bundesligaspiele für die Königsblauen, wobei ihm ein Treffer gelang. In Venlo erhält Wright, der ablösefrei an die deutsche Grenze wechselt, einen Vertrag bis zum Sommer 2020 mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Venlos Neuzugang freut sich auf die Herausforderung in der Eredivisie: „Vor drei Jahren habe ich eine Karriere in Europa angestrebt. Nach den ersten Spielzeiten in Deutschland hoffe ich nun, für VVV Venlo wichtig werden zu können. Mit Toren und Vorlagen will ich einen Beitrag zu einer erfolgreichen Saison liefern. Die Gespräche mit den Verantwortlichen des VVV-Venlo haben den Ausschlag gegeben, dass ich diesen Transfer mache. Ich freue mich auf die anstehende Saison mit Venlo in der Eredivisie.“ Auch VVV-Sportdirektor Stan Valckx freut sich auf den Neuzugang mit Bundesligaerfahrung: „Haji ist ein hervorragender Spieler, der unserer Offensive mehr Körperlichkeit verleihen wird. Er ist schnell, hat einen exzellenten Zug zum Tor und ist zweikampfstark. Wir sind froh, dass dieser Spieler sich für uns entschieden hat, denn ich bin überzeugt, dass er eine Verstärkung für uns ist.“ Für den jungen US-Boy hat VVV Venlo eine Arbeitserlaubnis in den Niederlanden angefragt. Dieses Prozedere soll binnen zwei Wochen abgehandelt sein, solange darf Wright noch nicht für VVV zum Einsatz kommen.

Mehr von RP ONLINE