1:4-Niederlage : VVV Venlo ohne Chance gegen Ajax

Tore kurz vor und nach der Halbzeit ein besseres Ergebnis für VVV Venlo gegen Ajax Amsterdam. Nachwuchstalent Evert Linthorst erzielte den Ehrentreffer zum 1:4.

(api) Im Covebo Stadion – De Koel kassierte VVV Venlo gegen Ajax Amsterdam die erwartete Niederlage. Beim 1:4 gegen den niederländischen Rekordmeister machten wenige Minuten vor und nach der Halbzeitpause den Unterschied aus. Als alle Zuschauer bereits zufrieden mit einem 0:0 in die Pause gehen wollten, trafen die Gäste noch zum 0:1. Vorne wurde eine Angriffsaktion von Tobias Pachonik gestoppt, nach einem schnellen Ballvortrag zeigte Hakim Ziyech seine ganze technische Klasse und markierte mit einem trockenen Schuss den Führungstreffer.

Kaum waren drei Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt, schon landete der Ball zum zweiten Mal im Tor der Grenzstädter. Nach einer Flanke sprang Roel Janssen der Ball an die Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dusan Tadic zum 0:2. „Wir haben eine Halbzeit lang genau das umgesetzt, was wir wollten, lediglich unsere wenigen Kontermöglichkeiten hätten wir sauberer zu Ende spielen müssen“, sagte VVV-Trainer Rober Maaskant. „Dann kassieren wir unmittelbar vor und nach dem Halbzeitpfiff die Gegentore. Danach wird es natürlich brutal schwer gegen Ajax.“

Maaskant hatte seinem Team eine defensivere Grundordnung verpasst. Für Johnatan Opoku und Haji Wright standen Damian van Bruggen und Jerome Sinclair in der Startelf. Die Folge war, dass der Champions-League-Halbfinalist der vergangenen Saison zunächst keine Lücke in der VVV-Abwehr fand. Eigene Angriffsbemühungen der Gelb-Schwarzen gab es kaum.

Nach dem 0:2-Rückstand versuchten es Evert Linthorst, Elia Soriano und Richard Neudecker mit Weitschüssen, scheiterten aber an Ajax-Keeper Onana. Dafür traf Klaas-Jan Huntelaar zum 0:3 (66.), das 0:4 (76.) besorgte David Neres. Der „Ehrentreffer“ zum 1:4-Endstand (89.) ging auf das Konto von Nachwuchstalent Linthorst, der damit seine gute Leistung krönte. „Wir haben ordentliche Ansätze gesehen und es kommen andere Spiele, in denen wir punkten werden“, sagte Maaskant.

Mehr von RP ONLINE