1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. Niederlande
  5. VVV Venlo

VVV Venlo: Danny Post trifft zum 1:0-Sieg gegen Heracles Almelo

Fußball Niederlande : VVV Venlo verlässt Relegationsplatz nach 1:0-Sieg

VVV-Kapitän Danny Post erzielt gegen Heracles Almelo nach 20 Minuten den Treffer des Tages. Durch den Sieg bleibt Venlo auch im fünften Ligaspiel des Jahres ungeschlagen.

VVV Venlo setzt mit dem 1:0 gegen Heracles Almelo seine Erfolgsserie des noch jungen Jahres 2020 fort. Die Grenzstädter bleiben auch im fünften Spiel des Jahres weiterhin ohne Niederlage und verlassen den Relegationsplatz. „Wir haben heute wieder einen tollen Kampfgeist an den Tag gelegt und verdient gewonnen“, sagte der wiedergenesene VVV-Trainer Hans de Koning und fügte hinzu: „Ich bin stolz darauf, wie die Jungs es nach der Winterpause machen.“

Die Gelb-Schwarzen setzten im Stadion De Koel von Beginn an die Gäste unter Druck. Insbesondere der für Jerome Sinclair in die Startelf berufene John Yeboah sorgte für Unruhe. Venlo belohnte sich nach gut zwanzig Minuten für eine engagierte Leistung. VVV-Kapitän Danny Post, der von Johnatan Opoku bedient wurde, schob zum 1:0 ein (21.). Fast hätte wenig später Oussama Darfalou auf 2:0 erhöht. Sein Schuss landete jedoch am Lattenkreuz. Kurz vor der Halbzeitpause wurde VVV ein vermeintlicher Elfmeter verwehrt. Aber weder der Unparteiische Ingmar Oostrom noch der Videoschiedsrichter wollten bei einer Aktion gegen Darfalou ein strafstoßwürdiges Foul gesehen haben.

Nach dem Seitenwechsel hatte Venlo die Partie weitestgehend unter Kontrolle. Die sattelfeste Venloer Defensive war für Almelo unbezwingbar. Nach einem Foul am deutschen U20-Nationalspieler Yeboah entschied Oostrom auf Strafstoß. Der Videoschiedsrichter schaltete sich ein und Oostrom nahm seine Entscheidung zurück. Die Schlussoffensive der Gäste entpuppte sich als laues Lüftchen. Venlo überstand auch die sechsminütige Nachspielzeit ohne Gegentreffer.