VVV Ven,vor dem Heinspiel gegen Tabellenführer PSV Eindhoven

Vorfreude auf den Meister : Venlo erwartet Tabellenführer PSV Eindhoven

Das Stadion von VVV Venlo wird am Sonntag (12.30 Uhr) ausverkauft sein. Zu Gast ist der amtierende Meister und aktueller Tabellenführer der Fußball-Ehrendivision. Die Vorfreude der VVV-Spieler und der Zuschauer vor dem Duell gegen PSV Eindhoven ist groß.

„PSV ist in den letzten beiden Jahren in der Eredivisie das Maß aller Dinge“, sagt VVV-Trainer Maurice Steijn. „Der Kader ist voller hochtalentierter Spieler auf aller höchstem Niveau.“

Steijn kann nach überstandener Grippe wieder eingreifen. Für Torwart Lars Unnerstall wird dies ein besonderes Spiel. Durch seine überragenden Leistungen in der vorigen Saison verpflichtete Eindhoven den 28-jährigen Ex-Schalker und lieh ihn für eine Saison an die Grenzstädter aus. Dass VVV schon 32 Punkte gesammelt hat, liegt auch an Unnerstall. Die Venloer Startelf stellt sich fast von alleine auf. Weil Tino Susic mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht fit sein wird, dürfte Steijn der Elf vertrauen, die zuletzt beim 1:0 gegen Excelsior Rotterdam einen wichtigen Sieg eingefahren hat. Die Gäste haben zwar bisher nur ein Spiel verloren, haben aber ein wenig von der Überlegenheit der vergangenen Saison verloren. „Auch wenn PSV kleinere Probleme hat, sind sie immer noch sehr stabil und liegen verdient vorne“, sagt Steijn. Für ihn steht aber auch fest, dass sein Team alles versucht, im eigenen Stadion leidenschaftlich für ein gutes Ergebnis zu kämpfen. „Wir sind zu Hause immer stark. Wie gegen Ajax wollen wir möglichst lange ohne Gegentreffer bleiben. Natürlich bauchen wir auch ein Quäntchen Glück.“

Mehr von RP ONLINE