Van Crooij in die U21 berufen: VVV selbstbewusst vor Heimspiel gegen Excelsior Rotterdam

Van Crooij in die U21 berufen: VVV selbstbewusst vor Heimspiel gegen Excelsior Rotterdam

Noch sind es acht Spielrunden bis Saisonende in der niederländischen Eredivisie. Im August 2017, als die Saison startete, rechteten die kühnsten Optimisten für den aktuellen Zeitpunkt mit einer guten Ausgangslage des VVV-Venlo im Kampf um den Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse des niederländischen Fußballs. Doch es sollte alles anders kommen.

Lediglich sieben von 26 Duellen gingen verloren, lediglich PSV Eindhoven Ajax Amsterdam und AZ Alkmaar verloren seltener. Der Abstand auf die Relegationsplätze beträgt bereits 15 Punkte und bei einem für Venlo vorteilhaft ausgehendem Spieltag am Wochenende, könnten die Grenzstädter sich in der darauffolgenden Spielrunde bereits den Klassenerhalt sichern.

Noch will Trainer Maurice Steijn nicht vom anfänglichen Saisonziel, dem Verbleib in der Eredivisie, abrücken, doch wird auch er immer mehr mit der aktuellen Tabelle konfrontiert: "Natürlich ist die aktuelle Konstellation für uns eine fantastische Situation, aber keine braucht zu denken, jetzt kommt Excelsior und wir gewinnen im Spazierengehen. Sie machen es genau wie wir in Auswärtsspielen diese Saison richtig stark und liegen in der Auswärtstabelle auf Platz vier! Wir werden bis ans Limit gehen müssen, um die Punkte in Venlo zu behalten", sagt der VVV-Trainer.

Mit einem Sieg gegen Rotterdam und günstigen Ergebnissen auf den anderen Plätzen könnte Venlo bis auf Rang acht der Tabelle rutschen, eine Platzierung, die am Ende der Saison wohl einen Platz in den landesinternen Play-off-Spielen für die Europa-League bedeuten würde. Doch daran möchte man in Venlo noch keine Gedanken verschwenden, so der VVV-Deutschland-Verantwortliche Robert Pinior: "Die Saison ist bisher überragend gelaufen, unser Aufstiegsteam ist nahezu intakt geblieben und unsere beiden deutschen Neuzugänge haben sich zu Leistungsträgern entwickelt. Wir wollen erst einmal den Klassenerhalt auch rechnerisch sicher haben, dann können wir schauen, wo die Saison möglicherweise enden kann. Aber ja, wir werden die Lizenz für die Europa League beantragen, erstmalig in der Geschichte des Vereins."

Einen weiteren Motivationsschub sollten Venlos Youngstar Vito van Crooij und Tristan Dekker am Mittwoch erhalten haben. Van Crooij wurde für die U21-Nationalmannschaft der Niederlande nominiert, Dekker erhielt eine Einladung für Oranje U20. Venlos Eigengewächs van Crooij bestreitet mit Jong Oranje ein Testländerspiel gegen Belgien, sowie ein EM-Qualifikationsduell gegen Andorra, Dekker mit der U20 der Niederlande ein Testspiel gegen Tschechien.

(chk)