Co-Trainer Luijpers und Torwart-Trainer Roox verlängern: VVV empfängt Tabellenschlusslicht Twente Enschede

Co-Trainer Luijpers und Torwart-Trainer Roox verlängern: VVV empfängt Tabellenschlusslicht Twente Enschede

Am Ostersonntag (12.30 Uhr) empfängt VVV-Venlo im heimischen Seacon Stadion – De Koel das überraschende Schlusslicht der Eredivisie, den FC Twente Enschede.

Am Ostersonntag (12.30 Uhr) empfängt VVV-Venlo im heimischen Seacon Stadion — De Koel das überraschende Schlusslicht der Eredivisie, den FC Twente Enschede.

2009 gewann Twente noch die niederländische Meisterschaft und war in der Champions League aktiv, 2014 qualifizierte sich Enschede auch noch für Europa, nach einer chaotischen Saison 2016/17, die beinahe mit dem Lizenzentzug und einem Zwangsabstieg endete, scheint der Club sich noch nicht wirklich erholt zu haben. 19 Punkte aus 28 Spielen, erst vier Siege, ein Torverhältnis von Minus zwanzig, das war auch für den ehemaligen Bundesliga-Trainer Gertjan Verbeek zu wenig, so dass dieser unter der Woche beurlaubt wurde. Bereits seit zwölf Spieltagen wartet Twente auf einen Sieg.

Das Hinspiel in Enschede gewann VVV mit 2:1, der vollzogene Trainerwechsel von Verbeek zu seinem Assistenten Pusic kommt VVV-Trainer Maurice Steijn nicht gelegen: "Twente steht viel schlechter da als der Kader eigentlich ist. Sie haben sich in eine Abwärtsspirale katapultiert, ein Trainerwechsel kann da manchmal befreiend wirken. Nichtsdestotrotz wollen wir das Spiel für uns entscheiden und damit den Klassenerhalt frühzeitig sichern." Zu den Eckpfeilern von Twente gehört der ehemalige niederländische Nationalspieler Adam Maher, der marokkanischen Auswahlspieler Oussama Assaidi, der ehemalige Bundesligaspieler Stefan Thesker, sowie die beiden Nationalspieler Finnlands Thomas Lam und Fredrik Jensen. Verzichten muss VVV-Venlo im Duell an Ostern auf Damian van Bruggen und Johnatan Opoku, der Einsatz von Tristan Dekker und Lennart Thy ist noch ungewiss. Auch Venlo wartet seit nunmehr sieben Spielrunden auf einen Sieg. Drei Niederlagen, sowie vier Unentschieden bilden die Bilanz seit Anfang Februar. Mit einem Sieg gegen Enschede und günstigen Ergebnissen der Konkurrenz könnten die Grenzstädter den Klassenerhalt in der Eredivisie bereits fünf Spieltage vor Saisonende so gut wie sichern.

  • Fußball : Auch Venlo steht gegen Enschede unter Druck
  • Fußball : Auch Venlo steht gegen Enschede unter Druck

Im Saisonendspurt hat VVV-Venlo die einseitigen Vertragsoptionen von Clint Leemans (22), Nils Röseler (26) und Tristan Dekker (20) gezogen. Das Trio steht damit nun bis Sommer 2019 an der deutschen Grenze unter Vertrag. Mittelfeldspieler Leemans kam vor zwei Jahren von der Zweitvertretung der PSV Eindhoven nach Venlo und entwickelte sich unmittelbar zum Stammspieler. In dieser Saison führt er mit acht Treffern VVV's interne Torschützenliste an. Abwehrspieler Nils Röseler, einer von drei deutschen im Kader der Schwarz-Gelben, kam ebenfalls vor zwei Jahren nach Venlo und ist in der laufenden Saison der Spieler mit den meisten Einsatzminuten des VVV. Außenverteidiger Tristan Dekker entwickelte sich beim VVV-Venlo zum Nachwuchsnationalspieler der Niederlande und steht derzeit im erweiterten Aufgebot von Oranje U20. Dekker kam diese Spielzeit verletzungsbedingt erst zu zwölf Einsätzen in der Eredivisie.

VVV-Venlo treibt zudem seine Personalplanungen für die Zukunft weiter voran. Cheftrainer Maurice Steijn ist noch bis Sommer 2019 unter Vertrag, nun haben auch Co-Trainer Mark Luijpers und Torwart-Trainer John Roox ihre Verträge bis 2020 verlängert. Sportdirektor Stan Valckx ist glücklich mit der Verlängerung des Trainer-Duos: "Beide haben in den letzten Jahren maßgeblich zur Entwicklung unseres Kaders beigetragen und wir sind sehr froh hier Kontinuität im Trainer-Team zu haben."

(chk)
Mehr von RP ONLINE