3:0 beim SC Irene: Venlos Zugänge überzeugen im ersten Testspiel

3:0 beim SC Irene : Venlos Zugänge überzeugen im ersten Testspiel

VVV Venlo ist erfolgreich in die Saisonvorbereitung gestartet. Im ersten von insgesamt zehn Testspielen gelang den Grenzstädtern ein 3:0 beim Sportclub Irene im Venloer Stadtbezirk Tegelen. An einem sehr heißen Sommertag im Sportpark De Bakenbos hatten sich beide Teams darauf verständigt, beide Halbzeiten auf jeweils 35 Minuten zu verkürzen.

Trainer Maurice Steijn musste beim VVV-Partnerclub auf Neuzugang Jonathan Opoku wegen einer kleinen Blessur verzichten. Robin Buwalda und Nachwuchstalent Vensan Klicic waren aus den gleichen Gründen ebenfalls nicht einsatzfähig. Dafür liefen aber die Neuzugänge im Tor Jordy Deckers und Delano van Crooij sowie Rechtsverteidiger Moreno Rutten erstmals im gelb-schwarzen Trikot auf das Spielfeld. Zudem ließ Steijn die beiden Probespieler während der gesamten Spieldauer auf dem Feld. Jason Adesanya und Leandro Resida machten dabei nachhaltig auf sich aufmerksam. Der 22-jährige Adesanya, früherer belgischer Junioren-Nationalspieler, sorgte in der 21. Minute für die 1:0-Führung.

Nach dem Wechsel legte er nach Vorlage von Resida, der zuletzt beim FC Emmen spielte, auch den zweiten Treffer nach (58.). Kurz vor Schluss (69.) traf Shaquille Simmons, nach starker Vorarbeit von Lugman Bezzat, zum 3:0-Endstand. Venlo war während der gesamten siebzig Minuten Feldüberlegen, ließ aber zahlreiche Chancen ungenutzt. Das nächste Testspiel findet erneut auswärts statt. Beim Amateurclub SHH Herten, der in der dritten niederländischen Liga spielt, gastieren die Venloer am Mittwochabend; Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Herten ist ein Stadtteil von Roermond.

(chk)