Richard Neudecker vom FC St. Pauli neu bei VVV Venlo

Zugang für Venlo : VVV verpflichtet Spieler vom FC St. Pauli

Richard Neudecker wechselt vom deutschen Zweitligisten aus Hamburg in die Eredivisie.

VVV Venlo hat die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison in der Eredivisie unter Dach und Fach. Richard Neudecker (22) kommt vom FC St. Pauli aus der zweiten deutschen Bundesliga an die deutsche Grenze. Der offensive Mittelfeldspieler entstammt aus der Nachwuchsakademie des TSV 1860 München und absolvierte 2015 als 18-Jähriger seine ersten Spiele in der 2. Bundesliga für seinen Heimatclub. 2016 wechselte er zum FC St. Pauli und entwickelte sich dort schnell zum Stammspieler. In der abgelaufenen Saison gehörte der dynamische Offensivspieler in der Hinrunde zur Basisformation und spielte sich in die Notizbücher von Klubs aus der 1. Bundesliga, sowie den Top-Teams der Eredivisie. Nach einer kleinen Verletzung und seiner Ankündigung, seinen auslaufenden Vertrag in Hamburg nicht zu verlängern, gehörte der 1,74 Meter große Neudecker zuletzt nicht mehr zur Stammformation von St. Pauli. Von der U16 bis zur U19 durchlief Venlos Neuzugang alle Nachwuchsnationalmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes. VVV-Sportdirektor Stan Valckx ist stolz auf den ersten Neuzugang: „Es ist fantastisch, dass ein Spieler dieses Kalibers für VVV Venlo entscheidet. Ich bin davon überzeugt, dass wir viel Freude an ihm haben werden.“ Auch Neudecker selbst freut sich auf das neue Abenteuer: „Ich habe ein super Gefühl beim Verein und den handelnden Personen und freue mich, dem Team in den kommenden Jahren helfen zu können. Natürlich möchte ich langfristig in die 1. Bundesliga, aber ich denke, dass ich mich hier bei VVV Venlo genau dahin entwickeln kann.“ Neudecker erhält einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum Sommer 2022.

Mehr von RP ONLINE