1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. Niederlande

Bayer Leverkusen: Trainer Peter Bosz verkündet Transfer von Kai Havertz zu Heracles Almelo

Späßchen um Nationalspieler : Bayer-Trainer Bosz und Heracles Almelo verkünden Havertz-Transfer

Trotz der Niederlage gegen Inter Mailand hat Leverkusens Trainer Peter Bosz seinen Humor nicht verloren. Auf die wiederholten Nachfragen zu Kai Havertz' Zukunft verkündet er einen Transfer in die Niederlande - und der genannte Klub spielt das Spiel munter mit.

Trainer Peter Bosz hatte genug der Nachfragen, also ging er in die Offensive. „Ja, ich kann euch mitteilen, dass Kai Havertz nächstes Jahr bei Heracles Almelo spielt“, antwortete der Coach von Bayer Leverkusen nach dem Aus im Viertelfinale der Europa League gegen Inter Mailand und beendete so schlagfertig die Spekulationen, nachdem er gefragt worden war, ob es das letzte Spiel des begehrten Havertz gewesen sei.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Kai Havertz&#39; Zukunft steht fest. Damit wäre dann alles geklärt. 🤣 <a href="https://t.co/LAumVfeYOr">pic.twitter.com/LAumVfeYOr</a></p>&mdash; DAZN DE (@DAZN_DE) <a href="https://twitter.com/DAZN_DE/status/1293080594969231360?ref_src=twsrc%5Etfw">August 11, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Doch Bosz hatte die Rechnung ohne den niederländischen Erstliga-Klub aus Almelo gemacht. Der Verein von Cheftrainer Frank Wormuth spielte das Spielchen umgehend mit und twitterte am Dienstag ein Foto von Havertz im schwarz-weiß-gestreiften Trikot des Achten der Eredivisie und der Begrüßung „Welkom Kai“ sowie dem Hashtag „AnnounceHavertz“ (zu deutsch: Verkündet Havertz!).

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Welkom Kai 👀 <br><br>⚫️⚪️<a href="https://twitter.com/hashtag/AnnounceHavertz?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#AnnounceHavertz</a> <a href="https://t.co/NcCQIKqJhk">pic.twitter.com/NcCQIKqJhk</a></p>&mdash; Heracles Almelo (@HeraclesAlmelo) <a href="https://twitter.com/HeraclesAlmelo/status/1293080474907271171?ref_src=twsrc%5Etfw">August 11, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

In Wahrheit steht der Nationalspieler aber wohl vor einem Wechsel nach England. Medienberichten zufolge soll Havertz eine Einigung mit dem Londoner Klub FC Chelsea erzielt haben, sollte mit Bayer aber in jedem Fall noch das Europa-League-Turnier bestreiten und um den Titel spielen - ohne Erfolg.

Ursprünglich hatte auch der FC Bayern Interesse an einer Verpflichtung des 21-Jährigen, schloss einen Transfer nach dem Wechsel von Nationalspieler Leroy Sané von Manchester City zu den Münchnern für 45 Millionen Euro in diesem Sommer ausgeschlossen.

Mit einer ähnlichen Aktion hatte der damalige englische Sechstligist North Ferriby United vor drei Jahren auf sich aufmerksam gemacht.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">WELCOME <a href="https://twitter.com/neymarjr?ref_src=twsrc%5Etfw">@neymarjr</a><br><br>We are delighted to announce that we&#39;ve pipped <a href="https://twitter.com/PSG_inside?ref_src=twsrc%5Etfw">@PSG_inside</a> to the post! <br><br>In other news, season passes are now £2,845,212 <a href="https://t.co/ArE0kapBCQ">pic.twitter.com/ArE0kapBCQ</a></p>&mdash; North Ferriby F.C. (@north_ferribyfc) <a href="https://twitter.com/north_ferribyfc/status/893103253096980480?ref_src=twsrc%5Etfw">August 3, 2017</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Als der FC Barcelona und Paris St. Germain den Transfer von Neymar aushandelten, der der teuerste in der Geschichte werden sollte, twitterten der Klub aus dem Osten Englands: „Willkommen Neymar! Wir sind glücklich, Euch mitteilen zu können, dass wir Paris St. Germain ausgestochen haben. Andere Neuigkeiten: Dauerkarten kosten ab jetzt 2.845.212 Millionen Pfund.“

(eh)