Nations League: Schweiz verliert gegen England

Schweiz verliert gegen England : Sommer hält keinen Elfer, Drmic verschießt

WM-Halbfinalist England hat sich bei der Premiere der Nations League den dritten Platz gesichert. Die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate bezwang die Schweiz am Sonntag in Guimaraes nach 120 torlosen Minuten mit 6:5 im Elfmeterschießen.

Die englische Fußball-Nationalmannschaft hat sich dank eines Elfmeter-Fehlschusses von Bundesliga-Profi Josip Drmic den dritten Platz in der Nations League gesichert. Die Three Lions besiegten die Schweiz am Sonntag im Elfmeterschießen in Guimarães mit 6:5, weil Borussia Mönchengladbachs Drmic als einziger Spieler verschoss und an Englands Torhüter Jordan Pickford scheiterte. Nach 90 Minuten und anschließender Verlängerung hatte es 0:0 gestanden. Die überlegenen Engländer waren zuvor mehrfach am Aluminium oder dem starken Schweizer Torhüter Yann Sommer gescheitert.

Für den dritten Platz in dem neuen Wettbewerb streichen die Engländer insgesamt acht Millionen Euro von der Europäischen Fußball-Union UEFA ein. Die Schweiz bekommt immerhin noch insgesamt sieben Millionen Euro. Im Finale der Nations League stehen sich am Sonntagabend (20.45 Uhr/ZDF und DAZN) Gastgeber Portugal und die Niederlande in Porto gegenüber.

(pabie/sid)
Mehr von RP ONLINE