Mino Raiola: Sperre gegen Berater nach Berufung aufgehoben

Berufung erfolgreich : Sperre gegen Berater Mino Raiola aufgehoben

Spielerberater Mino Raiola wird doch nicht für drei Monatte gesperrt. Nachdem der italienische Fußball-Verband die Sperre schon am Donnerstag überraschend aufgehoben hat, hat nun auch die Fifa nachgezogen. Über die Gründe ist aber nichts bekannt.

Der mächtige Spielerberater Mino Raiola hat mit dem Einspruch gegen seine dreimonatige Sperre einen Erfolg erzielt. Nachdem am späten Donnerstagabend bereits ein Berufungsgericht des italienischen Fußball-Verbands FIGC die Sanktion überraschend aufgehoben hatte, zog der Weltverband FIFA am Freitag nach. Das entsprechende Schriftstück veröffentlichte Raiola auf Twitter.

Die FIFA hatte den vom italienischen Verband ausgesprochenen vorläufigen Lizenzentzug gegen den 51 Jahre alten Italiener weltweit übernommen. Raiolas Cousin Vincenzo wurde für zwei Monate gesperrt, auch seine Sanktion wurde aufgehoben. Mino Raiola hatte zudem beim Internationalen Sportgerichtshof CAS Berufung eingelegt.

Über die Gründe für die Maßnahmen gegen Raiola, der unter anderem für Topstars wie Zlatan Ibrahimovic, Paul Pogba und Romelu Lukaku verantwortlich ist, hatten weder FIFA noch FIGC Angaben gemacht.

(lt/sid)
Mehr von RP ONLINE