Martin O'Neill tritt als Irland-Trainer zurück

Nach Abstieg in der Nations League : Irland-Trainer Martin O'Neill und Assistent Roy Keane treten zurück

Der Trainer der irischen Nationalmannschaft, Martin O'Neill, und sein Assistent Roy Keane sind von ihren Ämtern zurückgetreten. Damit reagierte das Duo auf die seit Monaten andauernde Negativserie der „Boys in Green“.

Das 0:0 in Dänemark am Montag war bereits die vierte Partie in Serie, in der die Republik Irland kein Tor erzielte. Die Bilanz unter dem 66 Jahre alten O'Neill war zuletzt desaströs. In 2018 gelang der Mannschaft kein einziger Sieg in einem Pflichtspiel, nur in einem unbedeutenden Freundschaftsspiel gegen die USA ging Irland als Sieger vom Platz. In der Nations League beendete das Team die Gruppe B4 als Tabellenletzter und stieg ab.

„Ich möchte Martin, Roy und dem Führungsteam für das danken, was sie mit der Mannschaft von Irland erreicht haben“, wurde FAI-Boss John Delaney zitiert. Die ehemaligen Nationalspieler O'Neill und Keane hatten ihre Ämter 2013 übernommen und führten Irland bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 ins Achtelfinale, wo es nur knapp mit 1:2 an Frankreich scheiterte. „Unter Martins Leitung gab es viele Highlights“, betonte Delaney, „ganz besonders die Euro 2016 in Frankreich, an die sich alle irischen Fans lange erinnern werden.“

(dpa/old)
Mehr von RP ONLINE