Manchester United eröffnet Premier-League-Saison mit Arbeitssieg

Premier League: Manchester United eröffnet Saison mit Arbeitssieg

Der Ex-Freiburger Caglar Söyüncü stand noch nicht im Kader. Somit konnte er die Niederlage von seinem neuen Klub Leicester City gegen Manchester United zum Auftakt der Premier-League-Saison nicht verhindern.

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat die neue Saison in der Premier League mit einem glanzlosen Sieg eröffnet. Gegen Leicester City, Sensationsmeister von 2016, gewann die Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho mühsam mit 2:1 (1:0).

Der vom FC Barcelona umworbene französische Weltmeister Paul Pogba (3., Handelfmeter) und Linksverteidiger Luke Shaw (83.) schossen United im Old Trafford auf die Siegerstraße. Torjäger Jamie Vardy (90.+3) brachte die Gäste spät noch einmal heran.

  • Guardiola glaubt nicht an vier Titel : Ist Manchester City unschlagbar?
  • Robert Huth jubelt nach einem Tor
    Deutscher Verteidiger : Robert Huth verlässt Leicester City

Leicester kassierte damit in den letzten drei Spielzeiten des englischen Oberhauses jeweils das erste Tor der Saison. Bei den Foxes stand der Ex-Freiburger Caglar Söyüncü am Tag nach seiner Verpflichtung noch nicht im Kader.

Erster Meisterschaftsanwärter in England ist Titelverteidiger Manchester City mit den Nationalspielern Ilkay Gündogan und Leroy Sané. Die Citizens treffen am Sonntag zum Auftakt auf den FC Arsenal um Mesut Özil.

(sid/sef)