Audi-Cup in München: Manchester City steht nach Torfestival im Finale

Audi-Cup in München : Manchester City steht nach Torfestival im Finale

Manchester City hat das Finale des internationalen Turniers in München erreicht. Der englische Premier-League-Klub setzte sich im ersten Halbfinale in der Allianz-Arena mit 5:3 (5:3) gegen den AC Mailand durch.

Im Finale am Donnerstag (20.30 Uhr/RTL) trifft das Team von Trainer Manuel Pellegrini auf den Sieger des zweiten Duells zwischen Triple-Sieger Bayern München und dem FC Sao Paulo.

Die zunächst klar besseren Citizens waren in der dritten Minute durch den spanischen Welt- und Europameister David Silva in Führung gegangen. Micah Richards (19.), Alexander Kolarow (22.) und der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko mit zwei Treffern (32. und 36.) sorgten anschließend für scheinbar klare Verhältnisse.

Doch Milan-Jungstar Stephan El Shaarawy mit einem Doppelpack (37. und 39. Minute) und Andrea Petagna (43.) brachten das bis dahin desolate Milan noch vor der Pause auf 3:5 heran. In dieser Phase stellte Manchester die Abwehrarbeit weitgehend ein.

Nach dem Wechsel hatten die Italiener, die ohne Stürmerstar Mario Balotelli (Trainingsrückstand) angereist waren, sogar weitere klare Möglichkeiten, agierten aber einige Male zu unentschlossen.

(sid)