Major League Soccer 2018: Ein Tor von Bastian Schweinsteiger reicht Chicago Fire nicht zum Sieg gegen

Major League Soccer: Schweinsteiger-Tor reicht Chicago nicht zum Sieg

Chicago Fire fällt in der nordamerikanischen Major League Soccer weiter zurück. Das Team von Ex-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger verlor 3:4 gegen Philadelphia Union.

Trotz eines Treffers von Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat Chicago Fire aus der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) die neunte Saison-Niederlage nicht verhindern können. Das Team des ehemaligen Münchners verlor das vom September vorgezogene Spiel gegen Philadelphia Union nach einer turbulenten Schlussphase mit 3:4 (1:2).

Schweinsteiger (33) erzielte in der vierten Minute der Nachspielzeit zunächst den umjubelten Ausgleich zum 3:3, ehe Philadelphia eine Minute später doch noch einmal konterte. Für Chicago war es die zweite Niederlage in Folge. In der Eastern Conference der MLS fiel Fire auf den achten Platz zurück, liegt allerdings weiterhin nur einen Punkt hinter einem Play-off-Rang.

(rent/sid)