Ljubomir Fejsa feiert zehn Meistertitel in Folge

Zehn Meistertitel in Folge: Benficas Fejsa hat das Titelgen

Eigentlich verwunderlich, dass Ljubomir Fejsa keine große Nummer auf dem Transfermarkt ist. Schließlich würde man neben dem Spieler auch noch eine Meister-Garantie bekommen. Der Serbe hat eine unglaubliche Erfolgsserie vorzuweisen.

Wenn Meisterfeiern zu Routine werden, ist nicht unbedingt nur von Bayern München die Rede. Ljubomir Fejsa hat einen unfassbaren Meisterschafts-Lauf, den er in dieser Saison mit dem zehnten nationalen Titel in Folge krönte – mit drei verschiedenen Vereinen.

In der Saison 2008/09 feierte er seinen ersten Titel mit Partizan Belgrad, den er zweimal mit dem Verein wiederholte, ehe drei Meisterschaften in Folge in Griechenland bei Olympiakos Piräus folgten.

Doch damit nicht genug: in der Saison 2013/14 wurde er sogar zweimal Meister, da er vor seinem Wechsel zu Benfica Lissabon noch ein Liga-Spiel für Olympiakos Piräus bestritt. In Portugal folgten vier weitere Meisterschaften – inklusive der diesjährigen.

Damit nicht genug, stehen in seiner Vita auch noch je zwei serbische und griechische und ein portugiesischer Pokalsieg. Ein Spieler mit Erfolgs-Garantie.

(dbr)