Testspiel : Japan gewinnt wilden Schlagabtausch mit Uruguay

Japan schlägt Uruguay in einem spektakulären Schlagabtausch mit 4:3. Auch ein Bundesliga-Profi trägt sich in die Torschützenliste ein. Südkorea bleibt derweil auch im vierten Spiel in Serie unbesiegt.

Die japanische Nationalmannschaft hat auch ihr drittes Länderspiel nach der Weltmeisterschaft gewonnen. In Saitama bezwangen die Blauen Samurai, Achtelfinalist bei der Endrunde in Russland, den WM-Viertelfinalisten Uruguay mit 4:3 (2:1). Deutschlands WM-Stolperstein Südkorea blieb derweil durch das 2:2 (2:1) gegen Panama auch im vierten Spiel unter Auswahltrainer Paulo Bento unbesiegt.

Takumi Minamino (10./66.) von Österreichs Meister RB Salzburg, der Bremer Bundesliga-Legionär Yuya Osako (36.) und Ritsu Doan (60.) trafen für die Auswahl Nippons, Genki Haraguchi von Hannover 96 wurde in der 87. Minute eingewechselt. Für Uruguay waren Gaston Pereiro (28.), Superstar Edinson Cavani (57.) von Paris St. Germain und Jonathan Rodriguez (75.) erfolgreich.

In Cheonan ging Südkorea durch den früheren Dortmunder und Mainzer Joo-Ho Park (6.) sowie In-Beom Hwang (33.) zunächst klar in Front. Panama, das am vergangenen Freitag in Japan 0:3 unterlegen war, kam durch Abdiel Arroyo (45.) und Rolando Blackburn (49.) noch zum Ausgleich. Südkorea hatte parallel Uruguay 2:1 bezwungen.

(old/sid)
Mehr von RP ONLINE