Vorsätzliche Tötung: Ultra-Anhänger nach Tod von Inter-Fan in Italien festgenommen

Autounfall : Ultra-Anhänger nach Tod von Inter-Fan in Italien festgenommen

Nachdem ein Fan bei Krawallen in Italien nach einem Autounfall ums Leben gekommen war, ist nun ein 39-jähriger Italiener festgenommen worden. Ihm wird vorsätzliche Tötung vorgeworfen.

Zehn Monate nach dem Tod eines Fußball-Anhängers in Mailand ist ein Ultra-Fan des SSC Neapel festgenommen worden. Der 39-Jährige soll den Wagen gefahren haben, mit dem der 35 Jahre alte Anhänger von Inter Mailand am zweiten Weihnachtsfeiertag 2018 bei Ausschreitungen im Umfeld des Spiels zwischen Inter und Neapel überrollt wurde, teilte die italienische Polizei am Freitag mit.

Der Inter-Fan starb am Tag nach den Krawallen im Krankenhaus. Dem Beschuldigten wird vorsätzliche Tötung vorgeworfen.

(eh/dpa)
Mehr von RP ONLINE