SSC Neapel gewinnt gegen Chievo Verona durch zwei Tore in der Schlussphase

2:1 gegen Verona: Neapel dreht Spiel in der Schlussphase

Der SSC Neapel hält den Druck auf den italienischen Rekordmeister Juventus Turin aufrecht. Der Verfolger aus Süditalien gewann in der Serie A durch zwei Tore in den Schlussminuten mit 2:1 (0:0) gegen Chievo Verona.

Durch den Siegt verkürzte Neapel den Rückstand auf Turin (81 Punkte) auf vier Zähler. Am 22. April (20.45 Uhr/DAZN) treffen die Konkurrenten im direkten Duell aufeinander.

Im ersten Durchgang erspielte sich Neapel ein Chancenplus von 12:1 Torschüssen, konnte die teils hochkarätigen Möglichkeiten jedoch nicht nutzen. Kurz nach der Halbzeitpause scheiterte Dries Mertens (51.) mit einem Elfmeter an Veronas Torwart Stefano Sorrentino. Mariusz Stepinski (73.) erzielte die überraschende Gästeführung, ehe Arkadiusz Milik (89.) und Amadou Diawara (90.3) die Partie in der Schlussphase zugunsten des Favoriten drehten.

(sid)
Mehr von RP ONLINE