Serie A: Zlatan Ibrahimovic debütiert für AC Mailand - Cristiano Ronaldo mit Dreierpack

Serie A : Ibrahimovic bei Milan-Comeback glücklos - Ronaldo schnürt Dreierpack

Der AC Mailand hat einen Heimsieg gegen Sampdoria Genua beim Comeback von Zlatan Ibrahimovic verpasst. Die Rossoneri musste sich mit einem 0:0 begnügen. Ein überragender Cristiano Ronaldo traf derweil dreifach für Juventus Turin.

Auch mit Zugang Zlatan Ibrahimovic kommt der AC Mailand in der italienischen Serie A nicht in Tritt. Gegen das abstiegsbedrohte Sampdoria Genua kam der 18-malige Meister am Montag nicht über ein 0:0 hinaus.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">⚪️⚫️ Cristiano Ronaldo has now scored 56 hat-tricks for club &amp; country 🔥<a href="https://twitter.com/hashtag/UCL?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#UCL</a> | <a href="https://twitter.com/juventusfcen?ref_src=twsrc%5Etfw">@juventusfcen</a> <a href="https://t.co/kk46MfQHVZ">pic.twitter.com/kk46MfQHVZ</a></p>&mdash; UEFA Champions League (@ChampionsLeague) <a href="https://twitter.com/ChampionsLeague/status/1214212652668456961?ref_src=twsrc%5Etfw">January 6, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Der 38 Jahre alte Ibrahimovic, der am Freitag in Mailand vorgestellt worden war und einen Vertrag zunächst bis zum Saisonende unterschrieben hatte, wurde in der 55. Minute eingewechselt. Der Schwede fügte sich sofort als zentraler Stürmer in das Angriffsspiel der Gastgeber ein - der Traum-Einstand mit einem Tor gelang ihm aber nicht. Dennoch feierten ihn die 58.000 Zuschauer bei jedem Ballkontakt. "Ich war zutiefst berührt", sagte Ibra nach der Partie und fügte in seiner typischen Art an: "Ich blieb konzentriert, versuchte zu treffen und wie ein Gott vor der Fankurve zu feiern. Das Tor wird im nächsten Spiel fallen." Mailand rutschte in der Tabelle auf Platz zwölf ab.

Tabellenführer in Italien bleibt vorerst Inter Mailand durch ein 3:1 (2:1) am Montagabend beim SSC Neapel. Belgiens Stürmerstar Romelu Lukaku traf doppelt (14. und 33.). Der punktgleiche Meister Juventus Turin hatte zuvor mit einem 4:0 (0:0) gegen Cagliari Calcio vorgelegt. Superstar Cristiano Ronaldo mit einem Dreierpack (49., 67./Foulelfmeter und 82.) sowie Gonzalo Higuaín (81.) trafen für Turin. Nationalspieler Emre Can wurde in der 83. Minute eingewechselt.

(dpa)