Mario Balotelli: Anzeige wegen illegaler Wette mit Barbesitzer

Roller ins Meer gefahren : Anzeige gegen Balotelli wegen illegaler Wette mit Barbesitzer

Mario Balotelli hat einem Barbesitzer an der Hafenpromenade von Mergellina 2000 Euro dafür gezahlt, dass er mit seinem Moped gefahren ist. Nun droht dem italienischen Fußball-Star Ärger.

Erneuter Ärger für Mario Balotelli: Der italienische Fußball-Nationalspieler ist laut übereinstimmender Medienberichte von der Polizei in Neapel wegen der Anstiftung zu einer Straftat und einer illegalen Wette angezeigt worden. Der 28-Jährige hatte einem örtlichen Barbesitzer an der Hafenpromenade von Mergellina nahe Neapel 2000 Euro geboten, damit dieser sein Moped im Meer versenke.

Der Mann ging auf das Angebot ein, zog sich bis zur Unterwäsche aus und fuhr seine Vespa ins Meer. Das von Balotelli gepostete Video wurde insgesamt 1,5 Millionen Mal angeklickt. Das Moped wurde in der Folge aus dem Meer gefischt und schien sogar noch zu funktionieren.

Der Barinhaber berichtete, dass die Vespa nur einen Wert von 600 Euro gehabt hätte, wodurch sich die Wette für ihn gelohnt habe. Balotelli, der zuletzt für den französischen Erstligisten Olympique Marseille stürmte, ist derzeit vereinslos. In Neapel lebt seine kleine Tochter Pia.

(lt/sid)
Mehr von RP ONLINE