AC Mailand: Gonzalo Higuaí nach Ausraster für zwei Spiele gesperrt

„Bedrohliches“ Verhalten : Milans Higuaín nach Ausraster für zwei Spiele gesperrt

Nach seinem Ausraster im Spiel gegen seinen Ex-Klub Juventus Turin (0:2) ist der Mailänder Stürmerstar Gonzalo Higuaín in der Serie A für zwei Spiele gesperrt worden.

Der argentinische Spieler des AC Mailand habe beim dem Match gegen seinen Ex-Klub am Sonntagabend die Fassung verloren und sich „bedrohlich“ verhalten, urteilte ein Sportrichter am Dienstag.

Juventus hatte das Spiel nach Toren von Mario Mandzukic und Cristiano Ronaldo gewonnen. Higuaín hatte zunächst einen Handelfmeter verschossen. In der hitzigen Schlussphase sah der Argentinier dann die Rote Karte, weil er sich mit dem Schiedsrichter angelegt hatte. Higuaín musste Juventus diese Saison nach dem teuren Ronaldo-Transfer verlassen.

(dpa/ako)