Fernando Torres wechselt nach Japan zu Sagan Tosu

Spanier folgt Podolski und Iniesta: Torres wechselt nach Japan zu Sagan Tosu

Die Zukunft von Fernando Torres ist geklärt: Der spanische Ex-Nationalspieler wird künftig in Japan für Erstligist Sagan Tosu auf Torejagd gehen.

Torres' Vertrag bei Atletico Madrid war zum 30. Juni ausgelaufen. Bei Atletico war Torres zuletzt nicht mehr über die Rolle des Ergänzungsspielers hinausgekommen.

"Sagan Tosu war einer der ersten Klubs, die sich für mich interessierten. Sie haben mich mit dem sportlichen und lebendigen Projekt überzeugt", sagte Torres.

Nach eigener Aussage hatte der Weltmeister von 2010 Angebote von allen Kontinenten. "Ich hatte Angebote aus Frankreich, Deutschland, sogar eine Option aus Spanien, aber ich dachte zu keiner Zeit daran, zu einem europäischen Team zu gehen. Ich wollte eine neue Herausforderung an einem ganz anderen Ort", sagte Torres.

Für seinen Jugendverein Madrid absolvierte Torres 348 Pflichtspiele und erzielte dabei 121 Tore. In der japanischen J-League trifft Torres auf Landsmann Andres Iniesta, der vor Kurzem in Vissel Kobe unterschrieb und Teamkollege von Lukas Podolski ist. Podolski begrüßte Torres via Twitter mit den Worten: "Willkommen in Japan 'El Nino'. Wir sehen uns auf dem Platz."

(old/sid)