FC Valletta will Usain Bolt verpflichten

Sprint-Olympiasieger : FC Valletta will Usain Bolt verpflichten

Sprintlegende Usain Bolt will unbedingt Profifußballer werden. Gerade hat er sein Startelf-Debüt für den australischen Verein Central Coast Mariners gegeben. Jetzt will der FC Valletta mit ihm Geschichte schreiben.

Der maltesische Meister FC Valletta will Leichtathletik-Legende Usain Bolt verpflichten und damit "Geschichte schreiben". Geschäftsführer Ghasston Slimen sagte australischen Medien, Valletta werde "das Finale im Super Cup am 13. Dezember spielen, welches wir gewinnen werden... also können sie sich vorstellen, wie Usain Bolt zehn Jahre nachdem seinem Rekord von Peking die Super-Cup-Trophäe stemmt?"

Es ginge dabei nicht um Geld, "es geht um Geschichte. Das ist etwas, worüber man in 50 oder 100 Jahren noch sprechen wird", sagte Slimen, der die Verpflichtung nicht als PR-Nummer verstehen will. "Er soll hier keinen Urlaub machen, er soll hart trainieren." Es soll sich bei dem Angebot um einen Zweijahresvertrag handeln.

Eine Gruppe von Investoren der Sanban Group in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat im vergangenen Monat eine Mehrheitsbeteiligung an Valletta erworben, mit dem Ziel, sich für die Gruppenphase der Champions League zu qualifizieren.

Der achtmalige Olympiasieger Bolt hatte zuletzt bei seinem Startelf-Debüt für den australischen Erstligisten Central Coast Mariners in einem Testspiel doppelt getroffen. Der 32-Jährige hatte schon zu seiner aktiven Zeit als Sprinter offen über spätere Ambitionen auf eine weitere Karriere als Profifußballer gesprochen.

Mehrfach hatte der schnellste Mann der Welt Wettkampfpausen zu Trainingsbesuchen bei Spitzenklubs wie dem englischen Rekordmeister Manchester United und Bundesligist Borussia Dortmund genutzt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bolt erzielt die ersten beiden Tore seiner Fußball-Karriere

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE