Eric Wynalda und Paul Caligiuri kandidieren als Fußball-Chef in den USA

Caligiuri und Wynalda: Zwei Ex-Bundesliga-Profis wollen Fußball-Chef in den USA werden

Die früheren Bundesliga-Profis Paul Caligiuri und Eric Wynalda wollen Fußball-Chef in den USA werden. Der 53 Jahre alte Caligiuri und der 48-jährige Wynalda sind zwei von acht Kandidaten, die für das Präsidentenamt im US-Fußball kandidieren.

Dies gab die United States Soccer Federation (USSF) am Donnerstag bekannt. Neben Caligiuri, der unter anderem für den Hamburger SV spielte, und Wynalda, der in der Saison 1992/93 für den 1. FC Saarbrücken in der Bundesliga auflief, stehen noch Marketing-Chefin Kathy Carter, Vizepräsident Carlos Cordeiro, die Anwälte Steve Gans und Michael Winograd, der ehemalige Nationalspieler Kyle Martino sowie die frühere Nationaltorhüterin Hope Solo auf der Kandidatenliste. Der Nachfolger des bisherigen Fußball-Chefs Sunil Gulati wird am 10. Februar in Orlando im US-Bundesstaat Florida gewählt. Gulati hatte nach der verpassten WM-Qualifikation angekündigt, nicht für eine vierte Amtszeit kandidieren zu wollen.

(dpa)