1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Wolverhampton Wanderers: Entwarnung bei Rui Patricio nach Horrorverletzung

Torhüter vom Platz getragen : Entwarnung nach Horrorverletzung bei Liverpool-Sieg

Torwart Rui Patricio von den Wolverhampton Wanderers ist nach seinem dramatischen Zusammenprall bei der 0:1-Niederlage gegen den FC Liverpool auf dem Weg der Besserung. Er wurde lange auf dem Feld behandelt und schließlich mit einer Trage abtransportiert.

Er hat sich nach Angaben von Trainer Nuno Espirito Santo bei der Niederlage gegen den FC Liverpool keine schwerere Kopfverletzung zugezogen.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">This does not look good for Patricio at all, even Jimenez got off the pitch faster than this... <a href="https://t.co/sKS7xqT1NX">pic.twitter.com/sKS7xqT1NX</a></p>&mdash; The Football Union (@theftblunion) <a href="https://twitter.com/theftblunion/status/1371580655214153730?ref_src=twsrc%5Etfw">March 15, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Rui Patricio ist okay“, sagte Santo der BBC am Montagabend. Er sei wach und bei Bewusstsein und könne sich an den Zusammenstoß erinnern. „Die Einschätzung ist positiv, er kommt wieder in Ordnung.“

Der 33 Jahre alte Torwart der portugiesischen Europameister-Elf war vier Minuten vor dem Abpfiff bei einer Abwehraktion vom Knie eines Mitspielers getroffen. Er blieb am Boden liegen, musste mehr als zwölf Minuten lang auf dem Feld von Ärzten behandelt werden und wurde mit einer Trage abtransportiert. Der Kopf wurde dabei mit einer Halskrause stabilisiert und eine Sauerstoffmaske kam zum Einsatz. Genauere Untersuchungen sollen Aufschluss über die Schwere der Kopfverletzung bringen. Der FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp gewann die Partie 1:0.

(dpa/ako)