West Ham United: Manuel Lanzini nach Schwalbe für zwei Spiele gesperrt

"Absichtliche Täuschung": West-Ham-Profi Lanzini nach Schwalbe gesperrt

Der englische Fußball-Verband FA greift weiter hart gegen Schwalben durch. Wie der Verband am Dienstag mitteilte, wurde Manuel Lanzini vom Erstligisten West Ham United wegen "absichtlicher Täuschung des Schiedsrichters" für zwei Spiele gesperrt.

Der Argentinier hatte beim 3:0-Erfolg bei Stoke City am vergangenen Samstag den Elfmeter vor dem 1:0 herausgeholt. Seit Saisonbeginn können im englischen Fußball Profis, die bewusst den Schiedsrichter oder dessen Assistenten in die Irre führen, nach Ansicht der TV-Bilder nachträglich bestraft werden. Erstes "Opfer" der neuen Regel war Ende November Oumar Niasse vom FC Everton geworden, der ebenfalls für zwei Spiele gesperrt worden war.

(sid)
Mehr von RP ONLINE