1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Tottenham Hotspur: Trainer José Mourinho verstößt gegen Corona-Auflagen

Verbotenes Training im Park : Mourinho verstößt gegen Corona-Auflagen

Jose Mourinho ist abgemahnt worden, weil er sich nicht an die vorgeschriebene Abstandsregel gehalten haben soll. Der Trainer von Tottenham Hotspur trainierte mit drei seiner Spieler in einem Londoner Park.

Der englische Fußball-Erstligist Tottenham Hotspur hat seinen Teammanager Jose Mourinho und drei Spieler wegen Missachtung der Abstandsregel ermahnt. Der 57-jährige Portugiese wurde beim Training mit Mittelfeldspieler Tanguy Ndombele gesichtet, dabei hätten beide gegen die Regel verstoßen. In England müssen Personen, die nicht zum selben Haushalt gehören, aufgrund der Corona-Gefahr mindestens zwei Meter Abstand einhalten.

Neben Mourinho verstießen auch Innenverteidiger Davinson Sanchez und Offensivspieler Ryan Sessegnon beim Joggen im Hadley Common Park im Norden Londons gegen diese Anordnung. "Alle unsere Spieler wurden daran erinnert, das Social Distancing beim Training in der Öffentlichkeit zu respektieren. Wir werden diese Botschaft weiter stärken", sagte ein Sprecher des Klubs. Auch Mourinho räumte seinen Fehler ein: "Ich akzeptiere, dass meine Handlungen nicht im Einklang mit dem Regierungsprotokoll standen und wir nur Kontakt zu Mitgliedern unseres eigenen Haushalts haben dürfen."

Tottenham war zuletzt in die Schlagzeilen geraten, weil sich der Verein für das staatliche Hilfsprogramm für Mitarbeiter in Zwangsurlaub angemeldet hatte. In der gleichen Woche wurde auch bekannt, dass Klubboss Daniel Levy vergangene Saison mit acht Millionen Euro der bestbezahlte Funktionär im englischen Fußball war.

(sid/old)