1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Preston North End: Darnell Fisher soll Gegenspieler in den Schritt gegriffen haben

Fehlgriff mit Folgen? : Ermittlungen nach Griff in den Schritt bei Fußballspiel in England

Dem englischen Fußball-Profi Darnell Fisher von Zweitligist Preston North End droht möglicherweise eine Strafe, weil er einen Gegenspieler unsittlich berührt haben soll. Im droht eine Sperre.

Der Vorfall soll am Samstag während Prestons Championship-Sieg gegen Sheffield Wednesday (1:0) bei einem Eckball passiert sein. Auf TV-Bildern sah es so aus, als würde der Abwehrspieler Fisher dem Sheffield-Stürmer Callum Paterson absichtlich in den Schritt greifen.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">The FA will look into an incident which appeared to show Preston&#39;s Darnell Fisher twice grabbing Callum Paterson&#39;s genitals in their win over Sheffield Wednesday.</p>&mdash; Sky Sports News (@SkySportsNews) <a href="https://twitter.com/SkySportsNews/status/1330558599693799433?ref_src=twsrc%5Etfw">November 22, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Laut britischen Medien soll Fisher sogar zweimal zugepackt haben. Wie die Zeitungen „Daily Mail“ und „Guardian“ am Sonntag berichteten, soll sich nun auch der englische Fußballverband eingeschaltet haben. Demnach will die FA den Vorfall untersuchen. Zunächst soll sich Schiedsrichter David Webb dazu äußern, der die Aktion während der Partie nicht geahndet hatte. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss Fisher mit einer längeren Sperre rechnen.

(ako/dpa)