Premier League: Leicester siegt unter den Augen von Rodgers

2:1-Erfolg gegen Brighton : Leicester siegt unter den Augen von Rodgers

Leicester City hat unter den Augen des neuen Teammanager Brendan Rodgers einen 2:1-Erfolg gegen Brighton gefeiert.

Der englische Fußball-Erstligist Leicester City hat wenige Stunden nach der Bekanntgabe des neuen Teammanagers Brendan Rodgers einen Befreiungsschlag gefeiert. Nach nur einem Punkt aus den letzten sechs Partien setzte sich der Meister von 2016 mit 2:1 (1:0) gegen Brighton & Hove Albion durch. Demarai Gray (10.) und Jamie Vardy (63.) trafen für das Team von Interimstrainer Mike Stowell. Davy Pröpper verkürzte (66.).

Rodgers saß beim Erfolg gegen Brighton auf der Tribüne. Der 46-Jährige wird das Team ab Mittwoch betreuen und im Auswärtsspiel beim FC Watford am Sonntag das erste Mal an der Seitenlinie stehen. Erst am Morgen hatte der Nordire von seinem bisherigen Klub Celtic Glasgow eine offizielle Freigabe für Verhandlungen mit dem Premier-League-Klub erhalten.

Tabellenschlusslicht Huddersfield Town gelang im fünften Spiel unter dem neuen Trainer Jan Siewert der erste Sieg. Die Terrier gewannen gegen die Wolverhampton Wanderers 1:0 (0:0) durch ein Tor von Steve Mounie (90.+1) in der Nachspielzeit. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt bei zehn verbleibenden Saisonspielen elf Punkte.

Newcastle United gewann gegen den FC Burnley souverän mit 2:0 (2:0). Die Tore erzielten Fabian Schär (24.) und Sean Longstaff (38.).

(pabie/sid)
Mehr von RP ONLINE