Premier League: Harte Strafe für FC Everton nach Verstoß gegen Transferregeln

Verstoß gegen Transferregeln: Harte Strafe für FC Everton

Der englische Fußball-Erstligist FC Everton ist wegen eines Verstoßes gegen Transferregeln der Premier League hart bestraft worden. Der Klub selbst zeigt sich enttäuscht.

Die Toffees wurden mit einer Geldstrafe von 500.000 Pfund (rund 574.000 Euro) belegt, nachdem Klubverantwortliche einem Nachwuchsspieler und dessen Familie Anreize geboten hatten, um bei Everton zu unterschreiben. Zudem darf der Klub aus Liverpool in den nächsten 18 Monaten keinen Akademiespieler eines anderen Klubs aus den oberen vier englischen Ligen verpflichten.

"Wir sind extrem enttäuscht über einige der Praktiken, die nicht mit den Werten des Everton Football Club vereinbar sind", teilte der Klub mit. Man habe bereits Maßnahmen getroffen, um zu verhindern, dass sich derartige Vorgänge wiederholen werden.

(lt/sid)
Mehr von RP ONLINE