1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Premier League: FC Arsenal droht Saison ohne Europacup - Niederlage im Derby bei Tottenham

1:2 im Derby bei Tottenham : Arsenal droht Saison ohne Europacup

Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur hat im Nord-London-Derby gegen den FC Arsenal mit 2:1 (1:1) die Oberhand behalten und darf weiter auf die Europapokal-Teilnahme in der kommenden Saison hoffen. Den Gunners droht eine Saison ohne internationalen Wettbewerb.

Dem FC Arsenal droht eine Saison ohne Europacup-Teilnahme. Die Gunners verloren am Sonntag das 187. Nord-London-Derby bei den Tottenham Hotspur mit 1:2 (1:1) und fielen in der Tabelle der englischen Premier League mit 50 Punkten auf Rang neun zurück. „Ich bin enttäuscht und sehr frustriert“, sagte Trainer Mikel Arteta nach der Partie. „Punktemäßig war das ein Rückschlag.“

Tottenham mit Star-Trainer José Mourinho konnte dagegen mit 52 Zählern am Stadtrivalen um den früheren Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi vorbeiziehen. „Wir sind happy, weil wir unsere Fans happy gemacht haben“, sagte der portugiesische Coach.

Arsenal, einmal mehr ohne Mesut Özil im Kader, knüpfte zuerst an die guten Leistungen nach der Coronavirus-Pause an und ging dank eines erfolgreichen Distanzschusses von Alexandre Lacazette in Führung (16. Minute). Doch die Gastgeber antworteten umgehend - unter Mithilfe des FC Arsenal. Der frühere Schalke-Profi Sead Kolasinac legte mit einem fatalen Rückpass auf, der ehemalige Bundesliga-Profi Heung Min Son vollendete mit einem Heber über Arsenal-Keeper Emiliano Martinez (19.).

Nach dem Seitenwechsel konnte Torhüter Martinez, der den verletzten Bernd Leno vertrat, seine Mannschaft mehrmals vor einem Gegentor bewahren. Gegen den Kopfball von Tottenham-Verteidiger Toby Alderweireld nach einer Ecke war der Argentinier dann aber machtlos (81.).

(eh/dpa)