1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Premier League: Everton „entsetzt“ über Hausparty von Profi Kean

„Verhalten völlig inakzeptabel“ : Everton „entsetzt“ über Hausparty von Profi Kean

Der englische Fußball-Erstligist FC Everton hat „entsetzt“ auf Berichte über eine angebliche Hausparty seines Profis Moise Kean reagiert. Der Spieler habe sich über die Corona-Regeln des Vereins und der Regierung hinweggesetzt, hieß es in einer Erklärung der Toffees.

Laut Daily Star hatte sich Gastgeber Kean selbst bei der Feier gefilmt. Die Aufnahmen, die Kean in einer privaten Gruppe beim Instant-Messaging-Dienst Snapchat geteilt habe, sollen auch weibliche Gäste beim erotischen Tanz (lap dance) zeigen. "Der Klub hat seine Enttäuschung dem Spieler gegenüber mit Nachdruck zum Ausdruck gebracht und klar gemacht, dass ein derartiges Verhalten völlig inakzeptabel ist", teilte Everton mit.

Kean, Schützling von Teammanager Carlo Ancelotti, reihte sich mit seinem Fehltritt in die Riege der Premier-League-Stars mit Verstößen gegen die Corona-Regeln ein. Kyle Walker von Meister Manchester City etwa soll eine Party mit zwei Prostituierten gefeiert haben. Serge Aurier und Moussa Sissoko (Tottenham Hotspur) mussten sich für ein gemeinsames Training entschuldigen, ihr Coach Jose Mourinho für einen ähnlichen Verstoß mit seinem Profi Tanguy Ndombele.

(pabie/sid)