Premier League Arsenal nach 3:0 weiter auf Titelkurs - Manchester United nur Remis

London · Der FC Arsenal bleibt in der englischen Premier League auf Titelkurs. Beim Stadtrivalen aus Fulham gab es einen deutlichen 3:0-Sieg. Manchester United holte nach der 0:7-Pleite in Liverpool einen Zähler gegen Southampton.

Arsenals Gabriel bejubelt einen Treffer seiner Mannschaft.

Arsenals Gabriel bejubelt einen Treffer seiner Mannschaft.

Foto: AP/Ian Walton

Der FC Arsenal hat seinen Fünf-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze der englischen Premier League behauptet. Die Londoner setzten sich am Sonntag bei ihrem Stadtrivalen FC Fulham problemlos mit 3:0 (3:0) durch und liegen damit weiter fünf Zähler vor Verfolger Manchester City. Der Fußball-Meister hatte am Samstag 1:0 bei Crystal Palace gewonnen. Auf Rang drei folgt Manchester United, das eine Woche nach dem 0:7 gegen Jürgen Klopps FC Liverpool nicht über ein 0:0 gegen den FC Southampton hinauskam.

Das Team von Trainer Erik ten Hag hat damit 16 Punkte Rückstand auf Arsenal, allerdings auch ein Spiel weniger absolviert. United musste fast eine Stunde in Unterzahl spielen, nachdem der frühere Real-Madrid-Profi Casemiro nach einem Eingriff des Videoreferees wegen Foulspiels die Rote Karte sah (34. Minute). Trotz guter Gelegenheiten reichte es für die Mannschaft um die früheren Bundesliga-Profis Jadon Sancho und Wout Weghorst gegen den Tabellenletzten nicht zum erhofften Sieg als Wiedergutmachung für die 0:7-Pleite.

Fußball, Premier League: Alle Meister seit 1992
Infos

Alle Sieger der Premier League

Infos
Foto: AP/Dave Thompson

Arsenal bot beim Tabellenachten Fulham mit dem Nationaltorhüter und früheren Arsenal-Profi Bernd Leno von Beginn an eine souveräne Leistung. Abwehrspieler Gabriel (21.), Gabriel Martinelli (26.) und der Norweger Martin Ödegaard (45.+2) erzielten die Tore für die Gäste. Für die Mannschaft von Trainer Mikel Arteta war es der fünfte Ligasieg in Serie.

(stja/)