Mohamed Salah schießt Liverpool zum Sieg in Southampton

Klopp feiert Liverpool-Sieg : „Die Jungs sind Mentalitätsmonster“

Es sah ganz so aus, als müsste Liverpool im Kampf um die Meisterschaft der Premier League einen Rückschlag hinnehmen. Dann setzte Superstar Mohamed Salah zu einem Solo an.

Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool einen drohenden Rückschlag im Kampf um die englische Fußball-Meisterschaft abgewendet. Zum Auftakt des 33. Spieltags kamen die Reds durch späte Treffer von Mohamed Salah (80.) und Jordan Henderson (86.) noch zu einem 3:1 (1:1) beim FC Southampton.

Liverpool übernahm damit die Tabellenführung von Manchester City, das zwei Punkte Rückstand hat. Die Citizens treten erst am 24. April zum schweren Auswärtsspiel bei Manchester United an.

"Ich bin sehr, sehr glücklich über diesen Sieg. Es ist nicht einfach, hier zu gewinnen", sagte Klopp erleichtert und lobte sein Team: "Die Jungs sind Mentalitätsmonster. Wir waren dominant, sind ruhig geblieben und haben auf unseren Moment gewartet. Das waren dann herausragende Tore bei fantastisch ausgespielten Kontern."

Im St. Mary's Stadium begann Liverpool behäbig und kassierte gleich die Quittung: Shane Long nutzte einen Stellungsfehler von Andrew Robertson, um die vom früheren Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl trainierten Gastgeber in Führung zu köpfen (9.).

Liverpool bekam nur langsam Tempo ins Spiel, trotzdem gelang Naby Keita noch vor der Pause der Ausgleich (36.). In Halbzeit zwei belohnte sich Liverpool spät für ein intensives Powerplay: Salah traf nach einem Sololauf über den halben Platz, ehe Kapitän Henderson für die Entscheidung sorgte.

(sef/sid)
Mehr von RP ONLINE