Mohamed Salah führt FC Liverpool zum Sieg gegen Crystal Palace

Liverpool gewinnt bei Crystal Palace: Salah sorgt für gelungenes Klopp-Jubiläum

Mohamed Salah hat Jürgen Klopp und den FC Liverpool vor einem Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze bewahrt. Der ägyptische Stürmer erzielte am Samstag das entscheidende Tor zum 2:1 (0:1) der Reds beim Abstiegskandidaten Crystal Palace in der englischen Premier League.

Sadio Mane (49.) hatte im Londoner Selhurst Park nach dem 1:0 für Palace durch Luka Milivojevic (13., Foulelfmeter) ausgeglichen.

"Das waren dreckige drei Punkte. Aber die dreckigen Punkte sind manchmal die schönsten", sagte Klopp nach seinem 100. Ligaspiel in England. Da der Erzrivale Manchester United am Samstag Swansea City durch Tore von Romelu Lukaku (5.) und Alexis Sanchez (20.) 2:0 bezwang, bleibt Liverpool mit 66 Punkten aus 32 Spielen Dritter.

United (68) hat ein Spiel, Tottenham Hotspur (61) und der FC Chelsea (56) haben sogar zwei Spiele weniger absolviert. Der weit enteilte Tabellenführer Manchester City (84 aus 31), der 3:1 (3:0) beim FC Everton gewann, ist nur noch theoretisch einzuholen. Das Team der deutschen Nationalspieler Leroy Sane, der das 1:0 erzielte (5.), und Ilkay Gündogan kann am kommenden Wochenende Meister werden.

Der deutsche Teammanager David Wagner verlor mit Aufsteiger Huddersfield Town 0:1 (0:0) bei Newcastle United und schwebt in Abstiegsgefahr.

(sid)
Mehr von RP ONLINE