1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Manchester United: Jose Mourinho gibt denkwürdige Kurz-PK

United-Trainer schlecht gelaunt und kurz angebunden : Mourinho gibt denkwürdige Kurz-PK

Jose Mourinho steht bei Manchester United zunehmend unter Druck. Vor dem wichtigen Premier League-Spiel gegen Newcastle United leistete sich der Portugiese einen weiteren denkwürdigen Auftritt. Die Pressekonferenz fiel äußerst kurz aus.

Jose Mourinho hat sich am Freitag auf einer ungewöhnlich kurzen Pressekonferenz schlecht gelaunt und kurz angebunden gezeigt. Der in der Kritik stehende Trainer des englischen Fußball-Rekordmeisters Manchester United absolvierte den üblicherweise am frühen Nachmittag stattfindenden Pressetermin zum Spieltag bereits morgens um 8.30 Uhr und beendete die Pressekonferenz schon nach rund drei Minuten. Von insgesamt sechs Fragen beantwortete Mourinho nur fünf. Auf die Frage, warum es bei Manchester United derzeit nicht laufe, sagte Mourinho: „Aus vielen verschiedenen Gründen.“ Ob er einen der Gründe nennen könnte? „Nein.“

Der Trainer räumte nach dem schlechtesten Saisonstart der Red Devils seit 29 Jahren allerdings ein, dass die derzeitige Negativserie mit vier Spielen ohne Sieg nicht akzeptabel sei und seine Mannschaft am Samstag zuhause gegen Newcastle United unbedingt einen Sieg brauche. „Wir sind in einer Position, in der wir viel besser spielen können und dafür brauchen wir Punkte, die wir verloren haben“, sagte der 55-Jährige und fügte an: „Wir wissen, dass wir gewinnen müssen, um unsere Position zu verbessern.“

Manchester liegt nach sieben Spieltagen in der Premier League nur auf Platz zehn, der Rückstand auf Tabellenführer Manchester City beträgt bereits neun Punkte. Zudem wartet der ehemalige Champions-League-Sieger seit vier Spielen auf einen Heimsieg, das gab es zuletzt vor 29 Jahren.

Die Frage, ob die Fans sicher sein könnten, dass er alles dafür tue, Man United zurück in die Erfolgsspur zu führen, beantwortete Mourinho nicht.

(sid/dpa/old)