1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Manchester-United-Coach José Mourinho streitet nach Niederlage mit Reporter

Manchester-United-Coach : Mourinho streitet nach Niederlage mit Reporter

Nach der Niederlage gegen den FC Liverpool war Man-United-Trainer José Mourinho ohnehin nicht gut aufgelegt. Als ihn dann noch ein Reporter nach der Unterstützung seines Teams fragte, verlor er die Fassung.

Starcoach José Mourinho hat wieder einmal die Fassung verloren. Der Trainer des englischen Rekordmeisters Manchester United wurde nach der 1:3 (1:1)-Niederlage seines Teams beim FC Liverpool gegenüber einem Sky-Reporter ungehalten. „Nennen Sie die Spieler etwa unehrlich?!“, erwiderte Mourinho auf die Frage, ob er noch die volle Unterstützung seines Teams habe und die Spieler für ihn spielen würden. „Ich glaube, dass sie ehrlich sind“, sagte Mourinho empört. „Sie glauben, dass sie unehrlich sind.“

Das wollte der Reporter nicht auf sich sitzen lassen. „Es gibt da einen feinen Unterschied“, sagte er. „Ich stelle Ihnen die ehrliche Frage, ob Sie glauben, dass die Spieler 100 Prozent für Sie geben.“ Mourinho sah jedoch keinen Unterschied. „Ein Fußballer muss jeden Tag alles geben (...), ganz egal, wer der Trainer ist“, sagte er. „Es geht um Respekt für den Verein und Respekt für die Fans. Wenn er nicht sein Bestes gibt, ist das unehrlich.“ Das sei aber nicht der Fall, stellte Mourinho klar. „Die Spieler, die heute auf dem Platz waren, haben ihr Bestes gegeben. Liverpool war das bessere Team.“

Auch auf die Frage, ob er nach dem schlechtesten Saisonstart seit 26 Jahren und 19 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Liverpool noch etwas reparieren könne, reagierte Mourinho verärgert. „Was meinen Sie mit reparieren? Indem ich den Titel gewinne?“, sagte er. „Natürlich nicht. Das kann ich natürlich nicht reparieren.“ Ziel sei es, am Ende der Saison unter den ersten Vier zu landen. Bei elf Punkten Rückstand musste Mourinho aber einräumen: „Das wird nicht leicht.“

(rent/dpa)