Manchester City zieht ins Finale des Ligapokals ein

3:2 in Bristol : Manchester City zieht ins Finale des Ligapokals ein

Manchester City hat das Finale im englischen Ligapokal erreicht und damit Kurs auf den ersten von vier möglichen Titeln genommen.

Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola und den beiden deutschen Nationalspielern Leroy Sané und Ilkay Gündogan gewann am Dienstagabend das Halbfinal-Rückspiel beim Zweitligisten Bristol City mit 3:2 (1:0) und wurde wie im Hinspiel (2:1) ihrer Favoritenrolle gerecht.

Der frühere Schalker Sané (43. Minute), Sergio Agüero (49.) und Kevin De Bruyne (90.+6) trafen für die Gäste. Marlon Pack (64.) und Aden Flint (90.+3) erzielten die Treffer für Bristol. Gündogan saß bei Man City bis zur 82. Minute auf der Bank.

Den zweiten Finalisten ermitteln an diesem Mittwoch (21.00 Uhr) der FC Arsenal und der FC Chelsea - das Hinspiel im Londoner Derby endete 0:0.

Man City ist in der Premier League mit zwölf Punkten Vorsprung auf Verfolger Manchester United souveräner Tabellenführer. Auch im FA-Cup und in der Champions League sind die Citizens noch im Rennen.

(sid)
Mehr von RP ONLINE