1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Manchester City besiegt West Ham United mit 2:1 - ManUnited erkämpft Remis bei Chelsea

Premier League : Manchester City siegt im Schnee - ManUnited erkämpft Remis bei Chelsea

Manchester City verkürzt den Rückstand auf Tabellenführer FC Chelsea auch dank Ilkay Gündogan. Die Blues müssen sich derweil mit einem 1:1 gegen Manchester United begnügen.

Manchester United hat noch ohne seinen künftigen Teammanager Ralf Rangnick einen Achtungserfolg in der Premier League eingefahren. Der englische Fußball-Rekordmeister kämpfte sich am Sonntagabend im Topspiel zu einem schmeichelhaften 1:1 (0:0) bei Tabellenführer FC Chelsea. Der Italiener Jorginho (67.) glich per Foulelfmeter die Gäste-Führung des Ex-Dortmunders Jadon Sancho (55.) aus.

Während der Londoner Champions-League-Sieger von Teammanager Thomas Tuchel mit 30 Zählern die Spitze nach dem 13. Spieltag behauptete, hängt ManUnited mit Superstars wie Cristiano Ronaldo nach nun drei Ligaspielen ohne Sieg weiter im Tabellenmittelfeld fest. Unter der Woche hatte sich der 20-malige Meister von Trainer Ole Gunnar Solskjaer getrennt.

Nach SID-Informationen übernimmt Rangnick bis Saisonende als Teammanager bei den Red Devils, anschließend soll er für zwei Jahre als sportlicher Berater fungieren. Der Wechsel verzögert sich jedoch, weil die Erstellung der Arbeitspapiere seit dem Brexit deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt. Rangnick verfolgte die Partie vor dem Fernseher in seinem Haus in Leipzig.

Titelverteidiger Manchester City (29 Punkte) nutzte das Chelsea-Remis und verkürzte auch dank Ilkay Gündogan seinen Rückstand auf einen Zähler. Der Nationalspieler erzielte beim 2:1 (1:0) gegen West Ham United den Führungstreffer (33.). Fernandinho (90.) legte nach, die Gäste verkürzten durch Manuel Lanzini (90.+4).

Der FC Liverpool (28) mit Teammanager Jürgen Klopp bleibt am Führungs-Duo dran. Die Reds setzten sich bereits am Samstag an der Anfield Road mit 4:0 (3:0) gegen den FC Southampton mit Coach Ralph Hasenhüttl durch. Der Portugiese Diogo Jota (2., 32.), der Ex-Münchner Thiago (37.) und Virgil van Dijk (52.) trafen.

Der FC Arsenal hatte zuvor weiteren Boden gut gemacht. Die Gunners setzten sich gegen Tabellenschlusslicht Newcastle United mit 2:0 (0:0) durch. Es war der vierte Sieg in den letzten fünf Spielen. Bukayo Saka (56.) und Gabriel Martinelli (66.) trafen für die Londoner, bei denen Nationaltorwart Bernd Leno erneut nur auf der Bank saß. Arsenal hat 23 Punkte auf dem Konto.

  • Statistik : Diese Deutschen trafen am häufigsten in der Premier League
  • Porträt : Das ist Ilkay Gündogan
  • Der FC Liverpool feiert einen wichtigen
    Arsenal macht Boden gut : FC Liverpool bleibt Chelsea auf den Fersen

Das Spiel zwischen dem FC Burnley und den Tottenham Hotspur musste am Sonntag unterdessen wegen starken Schneefalls kurzfristig abgesagt werden. "Aufgrund von Problemen mit dem Spielfeld kann das Spiel nicht sicher durchgeführt werden", twitterten die Gastgeber, nachdem beide Teams bereits ihre Mannschaftsaufstellung veröffentlicht hatten.

(dpa/old)