Lukaku nach zu lauter Feier festgenommen

Vor Wechsel zu Manchester United: Lukaku nach zu lauter Feier festgenommen

Weil er zu laut gefeiert hat, ist der belgische Fußball-Nationalspieler Romelu Lukaku in den USA festgenommen worden. Lukaku soll im Oktober vor Gericht erscheinen.

Nach Polizeiangaben vom Samstag sei der 24-jährige Stürmer in Gewahrsam genommen worden, nachdem er fünfmal dazu aufgefordert worden war, die Musik bei einer Party in der Nähe von Los Angeles leiser zu stellen. Lukaku steht kurz vor einem Wechsel vom FC Everton zu Manchester United und soll nun am 2. Oktober in Los Angeles vor Gericht erscheinen.

Der englische Rekordmeister hatte am Samstag mitgeteilt, er habe sich mit Everton über eine Ablösesumme geeinigt. Lukaku muss nun noch den obligatorischen Medizincheck absolvieren. Lukaku erzielte in der vorigen Saison 25 Tore für Everton und lehnte eine Vertragsverlängerung mit der Begründung ab, er wolle sich verbessern.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE