Jürgen Klopp vom FC Liverpool: "Scheine extremes Glück gehabt zu haben"

Nach Blinddarm-OP: Klopp: "Scheine extremes Glück gehabt zu haben"

Trainer Jürgen Klopp ist bereits fünf Tage nach seiner Blinddarm-Operation wieder voll auf der Höhe.

"Ich scheine extremes Glück gehabt zu haben", sagte der Teammanager des FC Liverpool am Donnerstag: "Ich würde gerne sagen, ich leide wie ein Wahnsinniger und quäle mich durch, aber mir geht es gut. Ich brauche keine Schmerzmittel, alles gut."

Er habe lediglich zwei Nächte gelitten, erklärte der frühere Coach von Borussia Dortmund: "Eine war nicht so gut, eine eine Katastrophe. Dann war es erledigt und ging sofort besser."

Klopp sieht die Arbeit beim FC Liverpool als beschwerlich an, ist aber durchaus guter Dinge in Bezug auf nachhaltigen Erfolg. "Wir strotzen nicht vor Selbstbewusstsein, weil jeder Spieler seine eigene Geschichte hat", sagte der deutsche Teammanager der Reds: "Die einen waren verletzt, die anderen mussten deshalb durchspielen und haben zu viel gespielt. Keiner ist in einer perfekten Verfassung, von daher wären Riesensprünge in der Entwicklung reines Glück."

  • Last-Minute-K.o. im FA Cup : Erschöpfter Klopp weckt Liverpooler Kampfgeister

Seine Arbeit in Liverpool sei aber "von Anfang an als Langzeitprojekt ausgelegt" gewesen: "Da sind die Schritte manchmal schwerer zu gehen. Dennoch sind wir von der Richtigkeit überzeugt. Die Basis ist gelegt." Die Stimmung rund um den Verein sei "positiv, von dem ein oder anderen weniger guten Ergebnis unterbrochen".

Auf unzählige Transfers im Sommer wird der 48-Jährige nicht drängen. "Natürlich wird der Sommer wichtig", äußerte er: "Es gibt verschiedene Punkte für eine Entwicklung. Der eine sind Transfers, der andere ist Zeit. Aber wir haben schon in der Winterpause das Wettbieten nicht mitgemacht. Man hatte manchmal das Gefühl, man muss Transfers machen, um welche zu machen."

Das vorhandene Geld gebe ihm auch nicht unbegrenzt Mittel, gab Klopp zu bedenken. "Jeder kennt den englischen TV-Vertrag", sagte er: "In der Bundesliga würde es Spaß machen mit diesem Geld. Aber hier hast du Konkurrenten mit denselben Voraussetzungen."

Hier geht es zur Bilderstrecke: Klopp verliert mit Liverpool in der letzten Minute der Verlängerung

(sid)
Mehr von RP ONLINE