1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Fußball: Ralf Rangnick entschuldigt sich für United-Vorstellung

Nach 0:4-Klatsche in Brighton : Rangnick entschuldigt sich für United-Vorstellung

Die Premier-League-Saison von Manchester United ist nach dem 0:4 in Brighton endgültig in den Sand gesetzt. Der englische Rekordmeister hat nun auch rechnerisch keine Chance mehr auf die Qualifikation für die Champions League. Interimstrainer Ralf Rangnick fand nach dem Spiel deutliche Worte.

Teammanager Ralf Rangnick hat sich für den desolaten Auftritt des englischen Fußball-Rekordmeisters Manchester United am Samstag bei der 0:4 (0:1)-Klatsche bei Brighton & Hove Albion entschuldigt. „Es war eine schreckliche Vorstellung – von der ersten bis zur letzten Minute. Wir können uns dafür nur entschuldigen. Die Leistung war nicht nur schlecht, sondern extrem schlecht“, äußerte der deutsche Coach.

Rangnick kritisierte, dass sein Team dem Gegner alle Möglichkeiten für einen überlegenen Sieg gegeben habe: „Wir haben ihnen zu viel Zeit und Raum gelassen. Uns ist es nicht gelungen, ihren Spielfluss zu stoppen.“

Der Renommierklub von Old Trafford hat seine letzte rechnerische Chance auf die Königsklasse sang- und klanglos verspielt. Jetzt ist für Manchester United noch bestenfalls die Europa League möglich.

Rangnick, der künftig die österreichische Nationalmannschaft betreut, gewann nur elf seiner bislang 28 Spiele als United-Verantwortlicher. In der neuen Saison wird der erfahrene Fußballlehrer vom Niederländer Erik ten Hag, der zurzeit noch bei Ajax Amsterdam beschäftigt ist, beerbt. Allerdings will Rangnick parallel zu seinem Job in Österreich auch als Berater bei Manchester tätig sein.

(lonn/SID)